Dezember

 

 

 

Die Laufgemeinschaft Kuchl

wünscht Euch schöne Weihnachten und

ein erfolgreiches Jahr 2016!!!

Anmeldung für den

4.Bürgerauseelauf, 16.April 2016

ab 01.01.2016 geöffnet!

November

Jahresabschlussfeier LG Kuchl

Nach einer erfolgreichen Saison feierte unser Verein zum Jahresausklang beim Schmiedwirt in Kuchl. Mit Speis und Trank waren wir bestens versorgt!

Es war ein echt netter Abend, einen Dank nochmals an die gute Bewirtung!

Oktober

44.Internationaler Wolfgangseelauf

ÖSTERREICHS KLASSIKER - SEIT 1972

Der 27 km lange „Internationale Wolfgangseelauf“ zählt seit seinem Debüt am 26. Oktober 1972 zu den landschaftlich beeindruckendsten Läufen Europas. Landschaftlich traumhafte Passagen – direkt am See zwischen Wasser und Fels – und kurzweilige Wege bieten alles, was das Läuferherz begehrt. Vor allem der „berüchtigte“ Falkenstein (220 Höhenmeter hinauf und wieder hinunter) zwischen km 3 und 6 trägt seinen „herzerfrischenden“ Teil zum fordernden Rennen bei. Der Wolfgangseelauf reizt einerseits sportlich, aber auch kulturell: Auf dem ältesten Pilgerweg Europas laufend, passiert man hinauf zur Falkensteinkirche vor christliche Kultplätze. Am Falkenstein befand sich ein keltischer Ritual- und Opferplatz, wo um das Jahr 975 der legendenumwobene Hl. Wolfgang (Gründer des Ortes) als Einsiedler hauste. Einmal die Umrundung des Wolfgangsees zu schaffen, ist deshalb etwas ganz Besonderes. Im Ziel in St. Wolfgang, nur 100 m vom Weissen Rössl entfernt, ist jeder ein Sieger, der diese Herausforderung geschafft hat.

Thaler Wofgang

27km

2h02min42sec

AK: 18.Platz

Gesamtrang: 95.Platz

Burghausen Brückenlauf

Kopp Walter

8,8km

35min21sec

AK: 15.Platz

Gesamtrang: 49.Platz

September

3.Kuchler Berggoaß

Am 26. September stand in Kuchl die 3. Auflage der Berggoaß auf dem Programm. Die Veranstaltung hat sich in der Bergläufer Szene bereits verbreitet und so wagten es dieses Jahr wieder 55 Teilnehmer auf die anspruchsvolle Strecke zur Nesslangeralm. Die Temperaturen meinten es sehr gut mit den Athleten, da perfekte äußere Bedingungen herrschten. Auf den 8 Kilometern sind 740 HM zu überwinden und so musste jeder Teilnehmer an sein persönliche Grenze gehen.

Mit einer hervorragenden Zeit von 39:54 Minuten konnte sich der Dürnberger, Emanuel Zeppetzauer den Tagessieg bei den Herren holen.

Zur heurigen Berggoaß kürte sich Andrea Walkner-Tannenberger vom Verein USLA in der Zeit von 48:44 Minuten.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden noch tolle Tombola Preise an die Teilnehmer verlost.

Die LG Kuchl bedankt sich nochmals bei allen Sponsoren die eine solche Laufveranstaltung erst möglich machen, sowie bei den zahlreichen Teilnehmern.

Die Laufgemeinschaft hofft nächstes Jahr wieder einige der Athleten bei der nächsten Austragung der Kuchler Berggoaß begrüßen zu dürfen.

Vachendorfer Tüttenseelauf

Thaler Wofgang

10km

39min34sec

AK: 2.Platz

Gesamtrang: 8.Platz

Altöttinger Raiba Lauf

Am 20. September startete um 10:30 Uhr der Altöttinger 6 Kilometer Raiba Lauf.

Meine Nichte Franziska feuerte mich mit Familie an und somit konnte ich in einer Zeit von 23:20 Minuten den nächsten persönlichen Rekord aufstellen.

Mit dieser Zeit konnte ich den 9. Gesamtrang und in meiner AK den 3. Platz erzielen. Bei einem Teilnehmerfeld von über 300 Startern bin ich natürlich äußerst zufrieden mit diesen Ergebnis.


Mfg Walter

13.Dingolfinger Halbmarathon

Am 19. September nahm ich am Dingolfinger Halbmarathon teil und startete bei der 10,55 km Strecke. Bei perfekten Laufwetter, 20 Grad und leichten Wind, konnte ich den hervorragenden

7. Gesamtrang und in meiner AK den 2. Platz erzielen.

Meine Zeit war 42:31 Minuten und somit ein persönlicher Rekord auf dieser Strecke. Somit war ich absolut zufrieden und bin natürlich nächstes Jahr wieder am Start!


Mit freundlichen Grüßen

Walter

Walser Dorflauf

Am Samstag den 19.Sepmteber war es so weit , der Walser Dorflauf stand auf dem Programm.

Mit dabei unser Sohnemann Lukas, Ich (Veronika) und Woifei.

Um 13.30 Uhr ging es dann gleich zur Sache, unser Lukas startete bei seinem ersten 300m Lauf, denn er voller Freude und topmotiviert meisterte!

Für den 10km Lauf fiel der Startschuss um 15.00 Uhr, gelaufen wurden 2 x 5 km Runden.

Für mich war es eine Freude seit langem wieder einmal bei einem Lauf mitzulaufen und das bei meinen ersten 10km spontan. Unser Lukas meinte nur, ich soll auch laufen, er ist ja auch gelaufen. Vor lauter Freude lief ich dann gleich einen knappen Kilometer zu viel, wurde schon fast vermisst.;-) Bin das Renngeschehen einfach nicht gewohnt und so bewältigte ich die 10km unter Anfeuerung meiner zwei Männer in einer Zeit von 01h02 sec.

Woifei finishte in der Zeit von 37min42sec und belegte den 3.Rang in seiner Altersklasse.


Lg Veronika

Wachau Halbmarathon

Nachdem es mich schon seit längerer Zeit reizt bei einem größeren Laufbewerb mitzumachen, habe ich mich gemeinsam mit meiner Tochter Michi für den Halbmarathon in der Wachau angemeldet. Somit musste meine Vorliebe fürs rennradfahren in letzter Zeit Platz machen fürs Lauftraining.

Nach unserer letzten lockeren Trainingseinheit am Samstag ging es dann am Sonntag, den

13. September, in aller Früh per Auto los in Richtung Krems.

Zur Startnummernausgabe im Messezentrum (bis max. 8 Uhr) kamen wir gerade noch früh genug.

Von Krems ausgehend sind wir dann mit Bussen der Verkehrsbetriebe zum Halbmarathonstart nach 'Spitz an der Donau' gebracht worden (ca. 20km flussaufwärts).

Im Bus Richtung Start fahrend bekamen wir dann richtig Respekt von der uns bevorstehenden Strecke und eine gewisse Anspannung stellte sich ein. Das Wetter war an diesem Sonntagvormittag noch sehr nebelig in der Wachau. Aber pünktlich zum Start um 10 Uhr kam die Sonne raus. Etwas überrascht über das m.M. nach sehr hohe Starttempo mit weit unter 4min/km bin ich dann aber "mein" Tempo relativ gut durchgelaufen und kam nach harten letzten Kilometern mit 1:39:46 in Ziel, Michi hat bei 1:51:54 gefinished.

Total fertig aber natürlich auch megahappy unser Ziel erreicht zu haben ging es nach einer ordentlichen Stärkung im Zielbereich zufrieden nach Hause.


lg Rupert

Climb the Goas

Gaisberg, heute Samstag den 12.9. waren die Österreichischen Meisterschaften im Bergrollern! Mit dabei war auch unsere ÖSV Nachwuchsathletin Stefanie.

Gestartet wurde in Guggenthal und Ziel war die Gaisbergspitze. Über die 9km lange, mit knackigen 630 Höhenmeter wurde Steffi hervorragende Zweite in ihrer Altersklassse in einer Zeit von 31min15sec.

Super Leistung!

Jochrennen

Letzten Freitag den 04.09.2015 waren Wolfgang und ich (Tom) beim Jochrennen mit dabei. Dabei handelt es sich um ein Mountainbike Rennen! Der Start erfolgte beim Bärenwirt im schönen Bluntautal (Golling) um 14:00 Uhr und Ziel war das Oberjoch. Beim Unterjoch wurden wir von meiner Frau Veronika (selbst mit dem Rad raufgefahren) lautstark angefeuert! ;-)

Wolfgang bewältigte die Anspruchsvollen 9,5km mit 850Hm in einer Zeit von 52min30sec.

Meine Zeit lag bei 56min20sec. und war total zufrieden.

Es war eine echt lässige Veranstaltung, unkompliziert, nette Leute,....

Fürs nächste Mal, werde ich mehr auf dem Bike trainieren! ;-)


lg Tom

August

„Race the lake“ war das Motto an dem Wochenende vom 29 - 30.08.2015 am wunderschön gelegenen Fuschlsee.  Hinter dieser Veranstaltung verbergen sich zum Einen das Fuschlseecrossing am Samstag, mit zwei möglichen Schwimmdistanzen (4,2km oder 2,1km) und zum Anderen der klassische Fuschlseelauf am Sonntag mit einer Länge von 12km und über 200hm. Beide Bewerbe werden gesondert von einander abgehalten. Jedoch bestand die Möglichkeit in der Kombiwertung „Fuschlseemann/woman“ anzutreten. Diese Herausfordung war für mich natürlich alzu verlockend.

Gesagt .. Getan ….

 

Tag1:

Am Start des Schwimmbewerbes stehend und den Blick richtung anderes Seeufer gerichtet, versucht man vergebenes das Ziel zu erspähen und es wird einem bewusst wie weit 4,2km eigendlich sind. Jede Herausforderung lässt sich jedoch meistern und so erreichte ich in 1h:11min das Ziel. Zum Vergleich … die Angetretenen „Open water“ – Schwimmer benötigten lediglich an die 47-55 min … Hut ab!

 

Tag2:

Selten einen so schweren Körper gehabt, schleppte ich mich an Tag2 zum Start des Fuschlseelaufes. Mit mir am Start meine Freundin Lisa. (Eingesprungen für Tom und ebenfalls für LG Kuchl gestartet) Das Wetter: wieder ein Traum bei heißen 30°C. Der Startschuss ertönt und an die 500 Starter setzen sich, mal schneller mal langsamer, in Bewegung. Auf Asphalt geht es in Richtung des Uhrzeigers raus aus der Ortschaft Fuschl. Schnell wechselt der Untergrund auf Schotter und die Laufstrecke entpuppt sich als stark kubiert, jedoch mit einem durchgehend schönen Ausblick auf den See. Vorbei an der einzigen Labestation am anderen Seeufer (welches mir von gestern noch gut in Erinnerung ist) geht es in der prallen Sonne weiter in Richtung des nächsten schattenspenden Waldes. Untergrund und Wegbreite ändern sich und weiter geht es auf einem wurzeligen und schmäleren Waldweg mit vielen kurzen An und Abstiegen….. überholen wird aufgrund der Wegbreite teils schwieriger. Abschließend wieder auf Asphalt wechselnd läuft man angetrieben von Publikum, Musik und der Stimme des Kommentators nun auf den letzten Metern Richtung Start/Ziel …. Persönliche Zeit 53min, Lisa 57min ….. Geschafft!!!

 

Fazit: Eine sehr gut organisierte Veranstaltung vor einer traumhaften Kulisse (Sofern das Wetter mitspielt). Persönliches Ergebnis in der Kombiwertung „Fuschlseemann/woman“  2h:04 min und damit Gesamtrang 15.

Gerne wieder und absolut empfehlenswert!!

 

Lg Gerwin


Radausfahrt Großglockner

Am Freitag den 07.08.2015, nach einjähriger Pause war es wieder soweit und einige von unseren Verein nahmen das Projekt Glockner 2.0 in Angriff.

Bei perfektem Wetter fuhren wir um 9:30Uhr von Bruck (756Hm) aus weg und unser Tagesziel war die Kaiser-Franz-Josef-Höhe auf 2396Hm.

Mit dabei waren Hannes, Walter und ich (Tom). Peter und sein Spezi Rupert fuhren die Strecke schon zwei Stunden früher und so trafen wir uns am Hochtor (2576Hm). Nach einen kurzen Ratscher ging es für uns drei weiter Richtung Etappenziel. Hier angekommen konnten wir bei Super Aussicht den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner 3798Hm bestaunen bevor wir das ganze wieder retour fahren durften ;-)

Gesamtfahrzeit: 5h

Länge: 98km

Höhenmeter: ca.3167Hm


Juli

Großglockner Berglauf

Gerwin Rebhandel

13km / 1494Hm

1h42min39sec

Gesamtrang: 127.Platz

AK 25-29: 25.Platz

Faakersee Lauf

Thaler Wofgang

Halbmarathon 21,1km / 170Hm

1h32min20sec

Gesamtrang: 13.Platz


Perfektes Wetter 37° Grad ;-)

Juni

Mettenheimer Allelauf

Bayern, bei schwülwarmen Wetter nahm ich am 14.06 am 28. Mettenheimer Alleelauf teil.

Bei der 10 Km Distanz musste der flache Rundkurs, welcher durch die Ortschaften Mettenheim und Mettenheim-Hart führt, zweimal durchlaufen werden.

Ich konnte mir mit einer Zeit von 42:27 den 11. Platz in meiner Altersklasse sichern. Sieger wurde Saboke Mitku, der in 30:08 Minuten das Ziel erreichte.

Da das Wetter wirklich ein großes Handicap darstellte und dies mein erster Wettkampf in diesen Jahr war bin ich sehr zufrieden. 

 

mfg

Walter

Salzkristalllauf Hallein

Thaler Wofgang

Halbmarathon 21,1km

1h26min17sec

Gesamtrang: 9.Platz

Mai

Salzburg Marathon

Bei schwierigen Bedingungen mit Regen und Nässe waren zwei von der LG Kuchl mit dabei.

Hannes absolvierte den 10,7km City Run. Ich (Tom) ging beim Halbmarathon an den Start wie weitere 2250 Athleten. Für die 21,1km benötigte ich 1h21min24sec, es wurde der fünfte Platz in meiner AK und Gesamt der 29.Platz. Eigentlich wollte Wolfgang auch noch den Halbmarathon laufen, wurde aber die Tage davor Krank und musste leider passen! Die nächsten Bewerbe stehen schon vor der Tür und da werden wir uns bestimmt wieder Matchen! ;-)

 

lg Tom

April

3.Bürgerauseelauf

Kuchl, am Samstag den 18.April fand der dritte Bürgerauseelauf statt.

Bei optimalen Laufbedingungen gingen über 140 Teilnehmer an den Start. Der Veranstalter, die Laufgemeinschaft Kuchl, kann positiv nach vorne blicken, da sie gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Teilnehmer Steigerung verbuchen konnten. Den Läufern standen wieder mehrere Distanzen zur Auswahl. Angefangen beim Kinder- und Jugendlauf, gab es für die unterschiedlichen Jahrgänge diverse Distanzen, von 200m bis zu 2,2km zu bewältigen. Für die Hobbyläufer gab es den Stiegl-Genusslauf mit einer Länge von 5,3km und zu guter Letzt den Hauptlauf mit der Distanz von 10,3km.

Tagesschnellste Dame über den Hauptlauf wurde Andrea Walkner-Tannenberger (USLA) in der Zeit von 42:14min. Sie wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Bei den Herren siegte, vom Team Autohaus De-Bettin Sparkasse Salzkammergut, der Bad Ischler Andreas Pfandlbauer.

Der amtierende Österr. Staatsmeister im Ultralauf lief die 10,3km lange Strecke in 35:53min.

Den Genusslauf über 5,3km gewann bei den Damen die Lokalmatadorin vom Veranstalterverein LG Kuchl, Marchl Stefanie in der Zeit 22:56min. Die Siegerzeit bei den Herren betrug 18:45min und wurde von Bachl Philipp aus Zwettl aufgestellt.

Der Veranstalter möchte sich auf diesem Weg nochmals bei allen Teilnehmern und Sponsoren herzlichst bedanken und freut sich auf ein Wiedersehen 2016!

32.Vienna City Marathon

Am 12 April starten Schwarz Robert und Thaler Wolfgang beim Vienna City Marathon.
Leider ließen der relativ starke Wind und die warme jedoch schöne Wetterlage keine Bestzeiten zu.
Beide kamen trotz alledem gut ins Ziel. Wolfi mit 3:02 Std und Robert 3:27Std.
Der Vienna City Marathon ist mit  so vielen Läufern und dem Publikum entlang der Strecke
immer wieder ein Anreiz mitzumachen und ließ unsere Leiden im nach hinein vergessen.

6.GRAWE Oichtental Halbmarathon

Heute am 12.April lief ich in Nußdorf beim 6.Oichtental Halbmarathon mit.

Zur Auswahl standen mehrere Distanzen, vom 5km (1 Runde) und 10km (2 Runden) bis hin zum Halbmararthon.

Ich lief den 10km Bewerb und benötigte eine Zeit von 37:32min, einen Kilometerschnitt von 3:45min/Kilometer.

Für den ersten Wettkampf in der heurigen Saison bin ich ganz Zufrieden.

Am Ende belegte ich den Gesamt 11.Platz und wurde in meine Altersklasse M30 fünfter.


Lg Tom

März

Vize-Weltmeister Marchl Peter

Masters WM Russland/Syktywkar, sicherte sich heute am 18.03. die Österreichische Männer-Staffel in 4 x 5km Langlaufen den hervorragenden Vize-Weltmeistertitel!

Gastgeber Russland wurde Weltmeister und den dritten Platz holte sich Italien vor Frankreich,....

Gratulation an die Männer-Staffel, besonders an Peter vom gesamten Verein!!!

Februar

ÖM Titel für Marchl Stefanie

Am Samstag fanden in Saalfelden die diesjährigen Österreichischen Meisterschaften der Schüler und Jugend im Langlauf statt. Hier holte sich die SSM-Schülerin Marchl Stefanie, die für den SC Kuchl startet, die Goldene im Schülerbereich.

Gelaufen wurde über 4 km in der klassischen Technik.


Thomas wurde 3er in der KII Klasse.


Gratulation an unsere zwei Athleten! :-)

Berichte

Bürgerauseelauf & Berggoaß

Besucherzaehler